Achtung

Das morgige Spiel gegen den FSV Geilenkirchen findet auf unserer Platzanlage statt.

Aufgrund der Umbauarbeiten im Waldstadion ist ein Spiel dort nicht möglich!

Ivo Škiljo wird neuer Trainer der SG Stahe-Niederbusch-Gangelt-Hastenrath

Ivo Škiljo wird neuer Trainer der SG Stahe-Niederbusch-Gangelt-Hastenrath

Für die zur kommenden Saison neu gegründete Spielgemeinschaft mit der SG Gangelt Hastenrath würde man für das Traineramt fündig:

 

Mit Ivo Škiljo konnte man einen erfahrenen Mann für die Linie gewinnen. Ivo hat Erfahrung in der Zusammenführung von Vereinen und hat zuletzt beim SC Selfkant gezeigt, dass er durch und durch für den Fußball lebt. In sehr offenen und ehrlichen Gesprächen konnte man ihn für das Projekt im Rodebachtal gewinnen!

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und sind davon überzeugt, dass dieser notwendige Schritt für die Zukunft beider Vereine zielführend sein wird!

Vatertag bei Concordia:

Die Jugendabteilung des FC Concordia Stahe-Niederbusch veranstaltet am 26.05.2022 nach zweijähriger Corona-Pause das traditionelle Vatertagsturnier.

In diesem Jahr findet ein Fußball-Darts-Turnier für Jedermann statt.

Ab 12 Uhr gilt es die Treffsicherheit an der Fußball-Dartscheibe zu beweisen.

Ein Team besteht aus 4 Personen und eure Anmeldung könnt ihr an

b.ernst@fc-concordia-stahe.de

richten.

Anmeldeschluss ist der 07.05.2022!

Wie gewohnt steht für die Kleinsten eine Hüpfburg zur Verfügung und für euer leibliches Wohl ist auch gesorgt!

Erfolgreicher Meisterschaftsauftakt

Am heutigen Sonntag durfte unsere erste Mannschaft nach langer Abstinenz wieder ins Wettkampfgeschehen eingreifen. Im ersten Pflichtspiel der Meisterschaft traf die Mannschaft von Edin Durakovic auf den FSV Geilenkirchen.

Nach den Abgängen von Gero Beckers, Nico Pusch und Andre Schornstein und einer durchwachsenen Vorbereitung war man im Rodebachtal gespannt, wie man in die neue Saison finden würde. Mit dem FSV Geilenkirchen um Spielertrainer Kevin Römer und Trainer Riccardo Marangi hatte man direkt eine junge ambitionierte Mannschaft zu Gast. Die Bilanz der letzten Spiele sprach für die Concordia, die Sommerpause mit Berücksichtigung der personellen Veränderung sprach für den FSV.

Direkt in Durchgang eins konnte man erkennen, dass in dieser Saison für die Concordia vieles nur über Willen und Einsatzbereitschaft geht. Die Mannschaft aus dem Waldstadion hatte die überwiegenden Spielanteile und konnte direkt in der sechsten Minute durch Niklas Jansen mit null zu eins in Führung gehen. Unsere Mannschaft steckte den Kopf jedoch nicht in den Sand, sondern zog die Stutzen hoch und versuchte sich den Angriffen der FSVler entgegen zu setzen.

In Minute 30 wurde man schließlich durch den Ausgleich durch Chris Finken belohnt. Kurze Zeit später nutzte Markus Abimbola einen unkonzentrierten Moment unserer Mannschaft und brachte die Gäste erneut in Führung. Bis hierhin hatte man Glück, dass die Gäste wenig effizient arbeiteten und einige Chancen liegen ließen.

In der Halbzeit von Edin Durakovic die richtigen Worte und so kam unsere Mannschaft deutlich präsenter aus der Pause. In der 60. Minute war es Niroshen Panchalingam, der den 2-2 Ausgleich erzielen konnte. Von nun an entwickelte sich ein rassiges Spiel, in dem die Geilenkirchener an unserem Schlussmann Florian Turtschan verzweifelten. Er entschärfte zwei Großchancen und hielt die Mannschaft im Spiel.


In der 88. Minute wurde man für den Kampf und Willen belohnt und Kapitän Daniel Drießen erzielte die 3-2 Führung, was zugleich den Endstand bedeutete.

Am kommenden Sonntag ist unsere Erste beim SC Selfkant 2 zu Gast, während unsere Reserve die Viertvertretung der SG Union Würm Lindern empfängt!

Erste verteidigt Tabellenführung

 

 

Zum vierten Spieltag empfing man im Rodebachtal den FSV Geilenkirchen-Hünshoven zum Topspiel. Der FSV ist der ehemalige Club von unserem Coach Durakovic vor seiner Zeit beim Bezirksligisten Heinsberg-Lieck. Die Jungs aus  dem Wurmtal gehen bereits seit einer Weile ihren Weg mit Spielertrainer Kevin Römer und Riccardo Marangi am Spielfeldrand.

Vorab stand fest, dass unsere Jungs mit einem Sieg alle Mitfavoriten erstmal auf Abstand halten können. Entschlossen ging man also in die Partie.

Die Anfangsphase gehörte den Gästen, über die schnellen Offensivkräfte versuchte man in den Strafraum der Heimelf zu gelangen. In letzter Instanz konnte jedoch Kofferath immer sicher parieren.

Nach einer Viertelstunde kamen auch unsere Jungs zu Chancen. Gero Beckers setzte einen Freistoß aus 25 Metern ans Lattenkreuz, Bönnen platzierte eine Flanke nur kurz hinter die Latte und Reimann verpasste einen guten Querpass.

Kurz vor der Halbzeit setzten unsere Jungs dennoch das richtige Zeichen: Einen missglückten Abschlag vom Gästekeeper konnte Gero Beckers abfangen und auf Reimann vor dem Tor querlegen, dieser zog Volley unhaltbar ins lange Eck ab (39.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte Beckers einen Abwehrfehler nutzen und den von Drießenabgefälschten Ball in Richtung Tor mitnehmen. Das Sprintduell gegen den heraneilenden Verteidiger gewann dieser und schob zum 2:0 ein.

Mit einer komfortablen Führung ging man in die Kabine, dort verlangte Durakovic, die Passivität, welche man an den Tag legte, niederzulegen und aggressiver in die Zweikämpfe zu gehen. Daniel Hartmann wurde in Halbzeit eins mit gelb verwarnt, um kein Risiko einzugehen, kam Tim Schuivens für diesen in Halbzeit zwei ins Spiel.

Die ersten Minuten nach Wiederanpfiff gestaltete man furios. Daniel Drießen verpasste im Rückraum eine sehr gute Chance zum 3:0. Mehrfach war man über die Außen gefährlich vors Tor gelangt, man verpasste jedoch immer die Gelegenheit zum Abschluss.

Letztlich war es Torjäger Fabian Reimann, der im Strafraum gleich eine Hand voll FSV´lern austanzte und ins lange Eck zum 3:0 schlenzte. Reimann wurde kurz nach seinem Treffer ausgewechselt und bestritt damit sein voraussichtlich letztes Spiel in der Hinrunde für die Concordia, da dieser beruflich bedingt einige Wochenenden nicht zur Verfügung stehen wird. Für ihn kam Ermal Jashari ins Spiel (70.).

Das Spiel flachte zunächst ab, Durakovic begann weitere Wechsel vorzunehmen. Faisal Choudhary (78.) und Niklas Bönnen (80.) wurden durch Nico Pusch und Jens Jansen ersetzt.

Geilenkirchen gelang der Anschlusstreffer durch Philipp Sticha nach einem Freistoß und dem darauffolgendem Durcheinander im Strafraum.

Die Gäste versuchten nun noch einmal den Anschluss zu finden, unsere Jungs spielten jedoch clever die Führung aus und sicherten die Tabellenführung hiermit.

Nun steht man nach 4 Spieltagen bereits mit 4 Punkten Vorsprung auf Platz eins. Stark!

 

Am kommenden Wochenende spielt lediglich unsere Zweitvertretung gegen die Reserve von Kraudorf-Uetterath. Unsere Erstvertretung hätte gegen die Erste des FSV Kraudorf-Uetterath gespielt, diese meldete doch kurz vor Saisonstart ab und geht nun lediglich mit ihrer Reserve ins Rennen.

Um 13 Uhr gastiert man also am Sonntag, den 11.10. in Kraudorf.

 

Für die Concordia spielten: Lukas Kofferath – Niklas Bönnen(80. Jens Jansen), Faisal Choudhary (78. Nico Pusch), Philipp Keil, Daniel Hartmann (46. Tim Schuivens) – NiroshenPanchalingam – Malte Bürgstein, Chris Finken – Daniel Drießen – Fabian Reimann (70. Ermal Jashari), Gero Beckers.

Auf der Ersatzbank ohne Einsatz: Dennis Schuivens und Till Bürgstein.