Bitteres Ende im Gemeindepokal

Breberen. Die große Überraschung beim Fußballturnier um den Gemeindepokal Gangelt hatte es in der Vorrunde gegeben. Da waren die A-Ligisten SV Breberen und SVG Birgden-Langbroich auf der Strecke geblieben. Im Finale standen sich die B-Ligisten SG Gangelt-Hastenrath und Concordia Stahe-Niederbusch gegenüber. Den entscheidenden Treffer zum Finaleinzug machte Gangelt-Hastenrath im letzten Gruppenspiel eben gegen Stahe-Niederbusch durch Lasse Becker zum 1:0. Der SV Breberen als Mitkonkurrent erreichte nur ein 1:1 gegen die SVG.

Im Finale vor guter Kulisse in Breberen kämpften beide Mannschaften zunächst mit Personalproblemen; die Verletztenliste war lang. So musste Trainer Patrick Gerads bei den Concorden im Sturmzentrum ran, hatte in Carsten Wolters einen Oldie-Sturmpartner. Daniel Drießen (verletzt) wurde schmerzlich vermisst. Bei der SG agierte Coach Güven Tuncer im Mittelfeld, zog geschickt die Fäden. So richtig gefährlich wurde es vor beiden Toren nicht. In der Schlussphase wurde die Partie lebhafter, auch weil Standardsituationen für Gefahr vor beiden Toren sorgten. Wie in der 80. Spielminute, als zuvor Bastian Kleinen auf Gangelter Seite über links auf und davon zog, sich jedoch abdrängen ließ. Der Befreiungsschlag prallte einem Abwehrspieler kurz vor dem Strafraum an die Hand. Der Freistoß war aber kein Problem für den sehr sicheren Torwart Lukas Jan Kofferath. „Er strahlt mit 17 Jahren schon eine beachtliche Ruhe aus“, lobte Trainer Patrick Gerads.

Auf der anderen Seite zeigte Neuzugang Jan Schopphoven im Tor der SG Gangelt-Hastenrath seine Stärke, riskierte nach einem Solo von Wolters Kopf und Kragen und verhinderte den Rückstand. Als sich beide Teams auf ein Entscheidungsschießen einstellten, fiel in letzter Sekunde doch noch das Tor, danach war gleich Schluss. Es gaben Freistoß an der Strafraumgrenze nahe der Torauslinie. Güven Tuncer setzte den Ball direkt aufs Tor, und irgendwie flutschte dieser durch Freund und Feind und durch Beine und schien abgefälscht. Zum Entsetzen der Concordia landete der Ball im Netz. Bürgermeister Bernhard Tholen überreichte den Siegerpokal, sah einen glücklichen Gewinner.

(Geilenkirchener Zeitung, 21.08.2017)

 

Gemeindepokal

In den beiden ersten Vorrundenspielen des diesjährigen Gemeinpokals gewann unsere Mannschaft gegen die beiden A-Ligisten SV Breberen ( 2-0 / 1x D.Drießen und Eigentor) und die SVG Birgden-Langbroich-Schierwaldenrath (1-0/M.Apweiler) und sicherte sich somit die Chancen auf das Finale am Sonntag. Am morgigen Freitag trifft man im letzten Gruppenspiel auf die SG Gangelt- Hastenrath, während der SV Breberen auf die SVG BLS trifft. Wir sind gespannt, wer am Sonntag antreten darf.

Klassenerhalt gesichert!

Unsere Zweite zeigte großen Kampf und wurde gegen den Tabellenführer und Favoriten für ihr aufopferungsvolles Spiel leider nicht belohnt! Das zwischenzeitliche Führungstor erzielte Kevin Scheuvens.

http://www.fupa.net/spielberichte/fc-concordia-stahe-niederbusch-djk-gillrath-4362419.html

 

Concordia Stahe-Niederbusch – SG Union Würm-Lindern II 3:2 (1:2): Aufgrund einer starken Leistungssteigerung nach dem Wechsel blieben die Punkte nicht unverdient im Rodebachtal. Die Gäste führten durch Pascal Chioveanu (5.) mit 1:0. Malte Bürgstein glich zwar aus, doch die Gäste schafften durch Robert Delaheye das 2:1. Nach der Pause legte man eine andere Einstellung an den Tag, jetzt nahm Concordia den Kampf an. Daniel Hartmann traf zum 2:2, das 3:2 erzielte Daniel Drießen.

Mit den drei Punkten ist uns der Klassenerhalt nicht mehr zu nehmen.

http://www.fupa.net/spielberichte/fc-concordia-stahe-niederbusch-sg-union-wuerm-lindern-4006282.html

Auswärts im Pech

Am gestrigen Sonntag waren unseren beiden Mannschaften wieder auswärts gefragt.
 
Unsere Reserve machte ein gutes Spiel gegen die Zweitvertretung der SVG Birgden-Langbroich-Schierwaldenrath 2012 e.V. und hielt lange das 1-1 ehe man aufgrund von nötig gewordenen personellen Umstellungen gegen Mitte der zweiten Halbzeit kräftemäßig ins Hintertreffen geriet. Letztendlich verlor man das Spiel mit 4-1.
 
 
Unsere Erste musste bei der Spitzenmannschaft vom FSV 09 Geilenkirchen-Hünshoven ran und auch dort verkaufte man sich ersatzgeschwächt mit großem Kampf sehr teuer. Man verlangte dem Gegner aus dem Waldstadion einiges ab, bekam unglücklicherweise das Gegentor. Bis zum Schlusspfiff spielte unsere Mannschaft um den Ausgleichstreffer, der leider verwehrt blieb.
PS: Dem verletzten Spieler der Gastgeber aus Geilenkirchen wünschen wir baldige Genesung!