Monat: April 2018

0-1 Niederlage in Straeten

Am Sonntag, den 22.04. musste unsere Erstvertretung bei dem SV Viktoria Waldenrath-Straeten ran. Auf gutem Rasen, zunächst strahlendem Sonnenschein und schwüler Hitze wartete in Straetendie Zweitvertretung der Viktoria auf uns.

Die Partie wurde mit etwa zehnminütiger Verspätung angepfiffen, da sich der angesetzte Schiedsrichter in der Uhrzeit geirrt hatte und so ein Vereinsmitglied der Viktoria sich bereit erklärte das Spiel zu leiten.

Unsere Elf startete gut in die Partie, wirkte trotz der alljährlichen Samstagstour in die Bierstadt Dortmund wach. Man stand sicher, wehrte Konter ab und man konnte das Spiel dominieren. Was fehlt? Der Torabschluss! Angriffe endeten grundsätzlich spätestens vor dem 16-Meterraum der Heimmannschaft. Trainer Unger wies in der Trinkpause nach gut 25 Minuten darauf hin, einfach zu spielen, keine langen Bälle und die Viktorianer früh anzulaufen. Man erhöhte den Druck, wurde torgefährlicher und kam durch Malte Bürgstein beinahe zur Führung. Torwart David Bertrams der Heimelf konnte seine Hände in letzter Sekunde noch empor strecken und den stramm geschossenen Ball abwehren. 

Nach mehreren guten Chancen ohne Torerfolg kam es wie es kommen musste. Hartmann brachte eine Ecke herein, diese wurde abgefälscht und landete im Tor der Viktorianer. Das Entsetzen war somit umso größer, als der Schiedsrichter für ungültig entschied. Dieser war nämlich noch mit der Auswechslung der Heimelf beschäftigt. Umso bitterer folgte für uns die Retour in Minute 76. Nach einem Konter konnte Niklas Nyhsen querlegen und Simon Heinrichs traf zum 1:0. Die Concordia brachte in der Zwischenzeit Markus Ranker für Till Bürgstein (61`) und Philipp Keil für Jens Jansen (72´). Man wollte unbedingt das 1:2 erreichen, scheiterte aber sogar am 1:1. Somit blieben diese 3 Punkte in Straeten. Unbedingt gilt es nun in der kommenden Woche gegen Scherpenseel zu punkten. Im Rodebachtal würde man sich über regen Zuschauerzuspruch freuen.  Am 29.04. findet um 12:30 das Duell der Zweitvertretungen statt, ehe um 15:00 im Spiel der Erstvertretungen der Ball rollt.

 

Für die Concordia spielten:

Florian Turtschan – Jens Jansen, Pascal Baum, Faisal Choudhary, Daniel Hartmann – Malte Bürgstein, Gero Beckers, Dennis Schuivens – Till Bürgstein, Daniel Drießen, Niroshen Panchalingam

Ersatzbank: Markus Ranker, Jens Strohwasser, Philipp Keil

 

F-Jugend bei Bayer 04 Leverkusen

 

“Am vergangenen Wochenende konnte unsere F-Jugend-Mannschaft die einmalige Möglichkeit ergreifen und durfte das Einlagespiel in der BayArena in Leverkusen bestreiten.


Durch Bemühungen unseres Spielgemeinschaftpartners, der SG Gangelt-Hastenrath, und auch ein wenig Glück, wurde die Mannschaft ausgelost und auf den Rasen der Werkself eingeladen.
Unsere Jungs konnten sich einmal wie die Profis fühlen und durften dort ein Freundschaftspiel bestreiten, wo nur wenige Minuten später die Spieler von Eintracht Frankfurt und Bayer Leverkusen spielten.
Das Spiel gegen den ESV Olympia Köln verlief spannend und die Mannschaft hat ihren Spaß gehabt, bevor es auf die Tribüne ging, auf der man anschließend die Bundeliga-Partie verfolgen konnte.
Alles in allem ein einmaliger und gelungener Tagesausflug !”

Schwarzer Sonntag

Am gestrigen Sonntag trafen unsere beiden Seniorenmannschaften auf die zweite Vertretung der Wanderlust aus Süsterseel und auf die Erstvertretung vom VfL Boscheln.

Unsere Reserve verlor ihr Spiel trotz guter Phasen mit null zu drei. Erfreulich war der Einsatz von Nilaggshen Panchalingam und Markus van der Zander, die nach längerer Pause wieder ins Spielgeschehen eingegriffen haben.
In der kommenden Woche erhofft man sich bei Viktoria Schalbruch einen erfreulicheren Ausgang der Partie.

Unsere erste Mannschaft lag trotz einer ansehnlichen Leistung im ersten Durchgang zur Halbzeit mit 0-2 zurück. Die Gästemannschaft konnte einfach effektiver mit den Chancen haushalten. Kurz nach der Pause erhöhte der Gast auf 0-3, ehe Malte Bürgstein den Ehrentreffer per sehenswerter Direktabnahme im Tor des Gästekeepers unterbringen konnte. Die Freude währte jedoch nicht lange, Boscheln erhöhte mit gleichbleibender Effektivität auf 1-4, gleichzeitig auch Endstand der Partie.

Nun heißt es Mund abwischen und in der kommenden Woche gegen die Reserve von Waldenrath-Straeten an die erfolgreichen Spiele der Rückrunde anzuknüpfen.

1-0 Sieg über VfR Übach-Palenberg

Am vergangenen Sonntag, dem 08.04. musste unsere Erstvertretung heimwärts gegen den VfR aus Übach-Palenberg ran. Die abstiegsgefährdete Auswärtsmannschaft startete schlecht in die Partie. Dennoch startete unsere Elf ebenfalls spielschwach. Man brauchte mehrere Anläufe um vors Tor der Palenberger zu gelangen. Nach 21 Minuten konnte Niroshen Panchalingam einen Querpass von Till Bürgstein auf Daniel Drießen weiterleiten, der zur Führung einschlenzen konnte. Prompt ab dieser Minute wurde das Spiel der Concorden auf Sparflamme herabgesetzt. Man lief nicht mehr an, ging nicht mehr in Zweikämpfe und konnte keine Konter, geschweige denn Angriffe zu Ende spielen.
Der VfR kam vor Allem in Halbzeit zwei mehrmals gefährlich vors Tor von Schlussmann Lukas Kofferath. Beispielhaft für das schlechte Spiel unserer Elf war eine Ecke in Minute 70. Mangelhaft geklärt lief Gero Beckers zu schnell auf einen der Übacher und foulte diesen im Sechszehnmeterraum. Den daraus entstandenen Elfmeter konnte der Mann des Tages, Lukas Kofferath, parieren und die Führung sichern. Kurze Zeit später traf ein Spieler der Gäste den Ball aus 30 Metern so, dass dieser in Richtung Winkel flog. Jeder, der diesen Ball bereits im Netz sah, traute seinen Augen nicht so wirklich als der Ball an Kofferaths Handschuhen abprallte und der Ball in Richtung Seitenaus flog. Das Spiel zog sich, Unger wechselte dreimal: Jens Jansen für Niroshen Panchalingam, Philipp Keil für Max Apweiler und in Minute 90+3 Jens Strohwasser für Torschütze Daniel Drießen.
Zusammenfassend, kein Glanztag aber dennoch blieben 3 Punkte im Rodebachtal. Am kommenden Sonntag spielt unsere Elf gegen VfL Übach-Boscheln, die man tabellarisch mit einem Sieg überholen möchte, dazu ist jedoch eine Leistungssteigerung von 200 % fällig.

 

Für die Concordia spielten: Lukas Kofferath – Max Apweiler, Faisal Choudhary, Pascal Baum, Johannes Carduck – Dennis Schuivens – Daniel Hartmann, Gero Beckers, Niroshen Panchalingam, Till Bürgstein – Daniel Drießen.
Ersatzbank: Jens Strohwasser, Philipp Keil, Jens Jansen

0-Punkte-Sonntag

0:1 Niederlage gegen SC Selfkant

Am Ostermontag musste unsere Erstvertretung gegen den Tabellenzweiten SC Selfkant ran. Dieser ist Verfolger von der jungen Elf aus Teveren.
Nachdem unsere zweite Elf mit 4:1 Marienberg unterlag, galt es im schweren Duell gegen die Gäste aus dem Selfkant zu punkten. Selfkant lief unsere Elf früh an, machte Druck und provozierte Fehlpässe auf unserer Seite. Das Spiel verlief dennoch ausgeglichen. Beide Teams hatten Chancen, wobei die Selfkänter mehr Spielanteile hatten. Auf schwer bespielbarem Platz versprangen viele Bälle, was primär Ballverluste im Mittelfeld nach sich zog. Nach etwa 15 Minuten konnte Gero Beckers auf Außenverteidiger Johannes Carduck flanken, welcher zum Kopfball flog. Till Bürgstein konnte jedoch diesem Ball nicht mehr ausweichen und blockte die beinahe Führung ab. In Minute 38 schlief unsere Elf. Ryan Siebentritt konnte einen Einwurf auf Martin Gerighausen bringen. Dieser flankte auf den zweiten Pfosten und fand Robin Neukirchen, welcher zur 0:1 Führung köpfen konnte. Mit diesem Ergebnis gang man auch in die Halbzeit. Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit konnte Daniel Drießen dem Schlussmann der Selfkänter, Pascal Wijnands, der außerhalb seines Torraums auf Tauchgang war den Ball abnehmen. Wijnands faulte Drießen taktisch, sodass dieser nicht zum Ausgleich einschieben konnte. Auf der anderen Seite parierte Lukas Kofferath scharfe Flanken der Selfkänter und ließ nichts zu. Das Spiel nahm so seinen zähen Verlauf, beide Mannschaften zeigten schlechte Leistungen. Am vergangen Gründonnerstag dachte so mancher Zuschauer eher an höherklassigen Fußball, während dieses Duell auch in der C-Liga hätte stattfinden können.
Markus Ranker und Pascal Baum wurden für Maximilian Apweiler und Niroshen Panchalingam in Minute 66 ausgewechselt. 10 Minuten später musste verletzungsbedingt auch Gero Beckers weichen, der sich eine Zerrung im Oberschenkel schon in der ersten Halbzeit zugezogen hatte.
In den letzten Minuten machte unsere Elf noch einmal Druck, fand aber keine Lücken und musste somit eine 0:1 Niederlage hinnehmen und konnte somit nicht Rang 3 in der Kreisliga B einnehmen.
Am kommenden Sonntag findet der VfR Übach-Palenberg seinen Weg ins Rodebachtal. Hier startet man als Favorit ins Duell und möchte diese Favoritenrolle um jeden Preis bestätigen.