Monat: September 2019

Sieg und Niederlage für den FC

Sieg und Niederlage für den FC

Am fünften Spieltag waren beide Teams des SV Brachelen zu Gast im Rodebachtal. Die Reserve des SV ist freiwillig aus der B-Liga abgestiegen, nachdem man in den letzten Jahren einen Umbruch miterlebt, der auf die Jugend des SV ausgerichtet ist.
Unsere zweite Mannschaft startete gut in die Partie, hatte durch Markus Ranker und Neal Wilhelm gute Möglichkeiten, konnte diese jedoch nicht nutzen, sodass der Gast zum frühen 0:1 kam, welches Martin Gruß nach einer Ecke egalisieren konnte (18.). Dennoch blieb unsere Elf ohne Glück. Niroshen Panchalingam sorgte immer wieder für gute Möglichkeiten, welche dann jedoch nicht genutzt wurden, so kam der Gast zu zwei weiteren Treffern und konnte mit 1:3 siegen.

Im zweiten Spiel standen sich die Erstvertretungen der Vereine gegenüber. Brachelen steht ohne Punktgewinn auf dem letzten Rang, so war die Favoritenrolle bereits vor dem Duell klar auf unserer Seite. Man spielte in Halbzeit eins einen guten Fußball und kam so auch zu vielen Möglichkeiten. Reimann scheiterte früh in einer eins-gegen-eins Situation am Schlussmann der Gäste, Beckers erzielte nach 25 Minuten ein Tor, nachdem Reimann auf ihn querlegte. Schiedsrichter Siewert entschied auf Abseits. Nach 30 Minuten schraubte sich Drießen nach einer Ecke am höchsten und köpfte knapp nebens Tor. Gleich darauf traf Jan van Daal aus 16 Metern die Latte. Trotz all dieser hochkarätigen Chancen konnte man nichts Zählbares in die Halbzeitpause mitnehmen.
Trainer Boris Dost mahnte, man solle nicht nervös und unter Druck agieren, man komme zu ausreichend Chancen um die Führung zu erzielen, schließlich reiche auch ein Tor für die drei Punkte.
In der 48. Minute konnte sich Andre Schornstein dann auf Außen durchsetzen, der scharfe Ball landete bei Christoph Wittkamp – dem Innenverteidiger der Gäste – welcher ins eigene Tor klärte. Nach der Führung entstand das Gefühl, das man wieder hoch hinaus wolle und dem 8:0 Sieg aus der Vorsaison gerecht werden wolle. So vergaß man das Verteidigen. Brachelen kam zu guten Möglichkeiten, schließlich konnte Jens Ohler in der 65. Minute ausgleichen.
Unsere Elf wollte sich jedoch diese Blöße nicht geben und unbedingt siegen, so kam es Recht, dass Fabian Reimann nach einer kurzen Torflaute wieder zu seiner Form zurückfand. In Minute 75 konnte Gero Beckers nach einem Einwurf den Ball abschirmen und Reimann auf der anderen Seite des Strafraums anspielen. Reimann hatte viel Platz und setzte den Ball wuchtig ins lange Eck. Mit diesem Ball legte dieser den Frust der letzten Wochen ab!
Bereits eine Minute darauf war Daniel Drießen auf Außen auf und davon und fand Reimann in der Mitte. Dieser schob den Ball lässig mit der Schulter am Torwart vorbei in die Maschen.
In der 79. Minute war es erneut Reimann der einen langen Ball behaupten konnte, aber uneigennützig auf sein Hattrick verzichtete und auf Daniel Drießen querlegte, sodass dieser zum 4:1 einschieben konnte. Man hatte das Spiel innerhalb von 4 Minuten entschieden.
In Minute 81 sah Beckers eine Schnittstelle in der Abwehr der Gäste und spielte den inzwischen eingewechselten Niroshen Panchalingam an. Dieser legte quer auf Reimann, welcher zu seinem dritten Treffer einschob. Erneut entschied Schiedsrichter Siewert auf Abseits. So blieb es beim 4:1 Heimsieg.

Am nächsten Wochenende kommt es zum Rodebachderby auf heimischer Anlage. Die DJK Gillrath ist zu Gast beim FC. Hier die Termine:

SO 6.10. 15 Uhr Schalbruch – Concordia II
SO 6.10. 15 Uhr Gillrath I – Concordia I

Für die Concordia spielten: Florian Turtschan – Jan van Daal (74. Niroshen Panchalingam), Faisal Choudhary, Dennis Schuivens, Niklas Bönnen (80. Philipp Keil) – Gero Beckers, Malte Bürgstein – Tim Schuivens, Daniel Drießen, Andre Schornstein (83. Chris Finken) – Fabian Reimann.

Auswärts 0-Punkte

0 Punkte für die Concordia

Zum 4. Spieltag waren beide Seniorenvertretungen der Concordia zum frühen Spieltermin auswärts geladen. Unsere Zweite gastierte bei der starken Reserve des FC Germania Bauchem, die die Tabellenführung verteidigen wollte. Die Germania fand schnell ins Spiel und konnte 4 Treffer aus eigener Kraft erzielen, hierbei konnte sich auch unser Spieler Jens Strohwasser auszeichnen, der die Germania unterstützte und ihnen per Eigentor zum fünften Tor verhalf. Lediglich Tim Schuivens konnte das zwischenzeitliche 2:1 für die Concordia erzielen. Man verlor letztendlich mit 5:1.


Darauf war unsere Erste bei der Reserve der SG Union Würm-Lindern zu Gast. Die SG hat sich in der Sommerpause mit jungen Leuten verstärkt und setzt auf eine stabile Viererkette um von hinten heraus mit einem starken Julian Herzog zu kontern.
Trainer Boris Dost rotierte etwas in seiner Aufstellung. Für Tim Schuivens und Philipp Keil nahmen Max Schümmer und Niklas Bönnen Platz auf der Bank. Lukas Kofferath musste verletzt aussetzen, sodass Florian Turtschan wieder zwischen den Pfosten stand.

Die erste Halbzeit fand zwar auf hohem Niveau statt, jedoch kam keine der Mannschaften zu nennenswerten Chancen. Würm konterte gut vergab jedoch alle Chancen kläglich und scheiterte am gut aufgelegten Turtschan. Auch unsere Elf erspielte sich einige Chancen, welche jedoch meist vom Innenverteidigerduo der Heimelf vereitelt werden konnten. Letzte Instanz war der Keeper der SG, welcher nichts zuließ.
Zur Enttäuschung der vielen mitgereisten Fans des FC wirkte die Mannschaft sehr träge, kein Biss und fehlender Wille waren klarer Grund für eine eher schwache erste Hälfte.
Boris Dost wollte auf diese Gegebenheit reagieren und wechselte Max Schümmer für Andre Schornstein ein. Schümmer kam mit dem Auftrag für Tempo über die Außen in der Offensive zu sorgen.
Es kam jedoch anders, als man sich das erhofft hatte. Ein Außenverteidiger der Gäste wollte einen Ball lang klären. Gästestürmer Julian Herzog kam aus dem Abseits heraus und zeigte an, nicht zum Ball gehen zu wollen, sodass der Schiedsrichter die Aktion nicht abpfeifen musste. Pascal Baum lief dem Ball Richtung eigenem Tor hinterher um diesen wieder ins Spiel zu bringen, wie aus dem Nichts tauchte Maurice Muth aus dem Hinterhalt auf und wollte den Ball erobern. Baum erhöhte das Tempo, vor dem Strafraum kamen beide zu Fall. Schiedsrichter Andre Jungblut entschied auf Freistoß aus 17 Metern. Diese Gelegenheit nutzte Marvin Reuters und Traf zum 1:0 flach ins Eck.
Unsere Elf erhöhte noch einmal den Druck, Reimann scheiterte an der Latte, Drießen am Gästekeeper.
Dost wollte mit Panchalingam neuen Druck bringen und nahm für ihn Beckers vom Spielfeld. Dennoch kam unsere Elf nicht zum Anschlusstreffer und musste sich mit einer Niederlage abfinden.
Für beide Teams gilt es, die Niederlagen zu verdauen und am Sonntag zu Hause gegen die Teams vom SV Brachelen die 6 Punkte zu holen!

Die Termine am kommenden Wochenende:
SO 29.09. 13 Uhr Brachelen II – Concordia II
SO 29.09. 15 Uhr Brachelen I – Concordia I

Für die Concordia spielten: Florian Turtschan – Philipp Keil, Pascal Baum, Dennis Schuivens, Jan van Daal – Gero Beckers (80. Niroshen Panchalingam), Malte Bürgstein – Andre Schornstein (50. Max Schümmer), Daniel Drießen, Tim Schuivens – Fabian Reimann.
Ohne Einsatz: Niklas Bönnen, Lars Strohwasser.

Erneutes 6-Punkte-WE

6 Punkte Wochenende
Zum dritten Spieltag der Saison 19/20 waren beide Teams der Concordia zu Hause gefordert. Zunächst debütierte unsere Reserve gegen die Reserve des SV Roland Millich.
Millich meldete erstmals wieder eine Zweite Mannschaft, sodass man vor einer unberechenbaren Aufgabe stand. Wie gewohnt agierte die Elf um Marcus Gröhe über eine sichere Defensive mit Kontern nach vorne. Sally Diallo konnte sich dabei gleich doppelt auszeichnen, aber auch Carsten Wolters und Neal Wilhelm waren mit je einer Vorlage und einem Tor erfolgreich. Außerdem hielt Tom Fiegenschuh einen Elfmeter und verhinderte dadurch, dass die Gäste noch einmal herankamen. Das Spiel endete 4:1, stark!

 

Darauf war unsere Erste gegen den Absteiger Geilenkirchen gefordert. Die Mannschaft um Spielertrainer Kevin Römer und Riccardo Marangi erlebt einen Umbruch und hat sich stark verjüngt, vorallem in der Defensive setzt man auf jugendlichen Elan.
Einem Großteil unserer Mannschaft steckte zu Beginn der Partie noch der Ausflug zum Signal-Iduna-Park am Samstag in den Knochen. Dennoch konnte man die Chancen der Gäste durch Tito Sekou immer wieder verteiteln. Allerdings erarbeitete sich der FC mehrere gute Möglichkeiten, Max Schümmer tanzte den Gästeschlussmann aus und scheiterte dann am Innenverteidiger der sich vor den Ball warf. Drießen verpasste bei einem Konter den Moment zum querlegen und schloss übers Tor ab. Glücklich, aber nicht unverdient, konnte unsere Elf sich dann kurz vor der Halbzeit belohnen. Max Schümmer machte das Spiel über die Zentrale schnell, sah, dass Beckers auf Außen frei stand und spielte einen guten Ball in dessen Lauf. Beckers suchte Reimann, nutzte dann jedoch seine eigene Möglichkeit, die der herausgeeilte Schlussmann ihm bot und überlupfte diesen zur Führung für die Heimelf.
In Halbzeit zwei lebte das Spiel der Gäste vor Allem durch Kevin Römer der sich immer wieder tief fallen ließ und eigenständig mehrere Meter machte um dann Tito Sekou in Szene zu setzen. Diese Taktik brachte den Gästen zwei Aluminiumkracher. Immer wieder kamen die Gäste zu Chancen. Faisal Choudhary versuchte eine dieser Chancen mit der Hacke zu vereiteln und traf dabei direkt in die Maschen unseres Tors, ein bitteres Eigentor (47.). Weiterhin kamen auch unsere Jungs zu Möglichkeiten.
Niklas Bönnen, war inzwischen ausgewechselt worden, für ihn kam Philipp Keil. In Minute 56 kam Kevin Römer im Zweikampf mit Keil zu Fall und holte einen Elfmeter für die Gäste raus. Geburtstagskind Kofferath, sprang zwar in die richtige Ecke, konnte aber lediglich mit den Fingerspitzen den Ball berühren, das reichte nicht zum Vereiteln dieser Großchance. 1:2!
Unsere Elf witterte jedoch Morgenluft, immer wieder kam man nach vorne und drängte auf den Ausgleich. In Minute 71 erkannte Gero Beckers die Unsicherheit in der Hintermannschaft der Gäste. Daniel Drießen wollte Beckers mit einem Lupfer über die Abwehr schicken. Ein Innenverteidiger der Gäste lief mit und sah nicht, dass der Gästekeeper herauseilte um zu Klären, und überköpfte diesen. Beckers setzte nach und konnte den Ball kurz vor der Torauslinie noch ins Tor lenken und markierte damit seinen Doppelpack und den Ausgleich. Die Gäste erhöhten derweil den Druck auf die erneute Führung mit dem besseren Ende für unsere Mannschaft. Trainer Boris Dost wollte neue Impulse setzen und brachte Chris Finken und Tim Schuivens für Faisal Choudhary und Fabian Reimann.
Als der gute Schiedsrichter Hans Radünz zur Nachspielzeit seine Finger hob und die drei Minuten, die noch zu spielen waren, anzeigte erkannte Malte Bürgstein, dass Beckers erneut viel Platz hatte und legte auf seinen Mitspieler im Mittelfeld quer. Beckers suchte die Außenbahn und setzte sich im Sprintduell gegen Gästekapitän Philip Sticha durch. Auf der Grundlinie sah Beckers Schümmer und legte quer, Schümmer staubte ab und schob zum vielumjubelten 3:2 ein. Diese Führung konnte man über die Zeit bringen und bekam dafür großen Applaus vor 150 Zuschauern bei Abpfiff.
In der Tabelle lauern beide Teams auf dem dritten Platz.

Die Gegner in der kommenden Woche lauten:

So 22.09. 12:00 Uhr Bauchem II – Concordia II
So 22.09. 12:30 Uhr Würm II – Concordia I

Uns erwarten zwei starke Gegner, mit Bauchem II gastiert unsere Reserve gar beim Tabellenführer der Kreisliga D3.

Für die Concordia spielten: Lukas Kofferath – Jan van Daal, Faisal Choudhary (81. Chris Finken), Pascal Baum, Niklas Bönnen (46. Philipp Keil) – Malte Bürgstein, Dennis Schuivens – Gero Beckers, Daniel Drießen, Max Schümmer – Fabian Reimann (65. Tim Schuivens)
Auf der Ersatzbank ohne Einsatz: Lars Strohwasser.

Schwarzer Sonntag für die Concordia

Am gestrigen Sonntag waren beide Seniorenmannschaften zu Gast beim VfL Übach-Boscheln. Zunächst musste unsere Zweite gegen die Reserve des VfL ran. Markus Ranker konnte den Ehrentreffer zum 3:1 Endstand in der 77. Minute erzielen.
Unsere Zweite steht nach zwei Spieltagen mit 3 Punkten auf dem 4. Tabellenplatz.

 

Um 15 Uhr pfiff dann Schiedsrichter Sven Ingendorn das Spiel der Erstvertretungen an. Die gute Kulisse an der Glück-auf-Kampfbahn in Boscheln konnte hohe Erwartungen in das Spiel stecken. Schließlich wusste man, dass der Vorjahresdritte zu Gast beim Vorjahreszweiten war und hier zwei Favoriten aufeinandertreffen.
Zu Beginn tasteten beide Mannschaften sich aneinander heran, ohne dass es wirklich gefährlich wurde. In Minute 9 konnte dann Faisal Choudhary aus der Abwehr heraus einen guten Pass auf Max Schümmer spielen, der Daniel Drießen in Szene setzte. Drießen hob den Ball aus zwanzig Metern sehenswert über den Schlussmann der Gäste zur frühen Führung für unsere Elf. Viele unnötige Ballverluste auf beiden Seiten sorgten für ein zerfahrenes Spiel auf beiden Seiten mit einem höheren Ballbesitzanteil der Heimelf.
Halbzeit zwei wurde dann zu einem sonderbaren Spiel, einem Topspiel eben. Niklas Bönnen, der eine starke Leistung auf der Außenverteidigerposition ablieferte, wurde für Philipp Keil ausgewechselt. (46.)
Malte Bürgstein war zurück aus seinem dreiwöchigen Urlaub und kam in Minute 60 für Faisal Choudhary, sodass Dennis Schuivens von der 6 auf die Innenverteidigerposition rücken konnte und so Platz für Malte „Messi“ Bürgstein auf der 6 machte.
Gleich nach dem Wechsel erzielte die Heimelf durch einen schnellen Konter den Ausgleich.
Unsere Elf reagierte schnell, Routinier des VfL – Holger Bien – klärte per Kopf, Malte Bürgstein fing den Ball ab und schloss Volley aus 20 Metern ab und traf ins kurze Eck. 1:2! (75.) Jan van Daal kam für Tim Schuivens, Pascal Baum war so der einzige Spieler, der 90 Minuten in der Viererkette vollmachen sollte.
Kurz darauf konnte Gero Beckers auf Max Schümmer durchstecken, welcher alleine aufs Tor zulief. Schümmer vertrat sich und konnte nicht mehr richtig aufs Tor abschließen. Wir verpassten hier die Gelegenheit, alles klar zu machen und so kam es wie es kommen musste. Boscheln drehte auf und kam durch Selami Cubukcu per Seitfallzieher zum Ausgleich (84.). In Minute 86 setzte Kevin Pfeifer einen Freistoß zum 3:2 in den Winkel. Unhaltbar!
Unsere Elf machte auf und wollte den Ausgleich. Boscheln agierte jedoch cleverer und kam zum 4:2 durch Marvin Santos Lobato.

Ein Tag zum Vergessen für beide Mannschaften, jedoch gilt am kommenden Heimspieltag die Niederlagen vergessen zu machen und für 6 Punkte zu sorgen.
Die Gegner am Sonntag:
SO, 15.9. 13 Uhr SV Roland Millich II – Concordia II
SO, 15.9. 15 Uhr FSV Geilenkirchen Hünshoven I – Concordia I
Beide Gegner sind für unsere Mannschaften unbekannt. Millich hat ihre Reserve erstmalig in diesem Jahr zurückgemeldet und kann noch kein Duell gegen unser Team aufweisen. Auch Geilenkirchen erlebt als Absteiger aus der A-Liga gerade einen Umbruch, Spielertrainer Kevin Römer muss eine komplett neue Einheit aus sehr jungen Spielern formen. Riccardo Marangi ist dabei seine rechte Hand, die junge Elf steht mit 4 Zählern aus 2 Spielen auf dem zweiten Platz. Unsere Elf verweilt zumindest bis Sonntag auf einem ernüchternden sechsten Platz.

Für die Concordia spielten:
Lukas Kofferath – Tim Schuivens (75. Jan van Daal), Pascal Baum, Faisal Choudhary (60. Malte Bürgstein), Niklas Bönnen (46. Philipp Keil) – Gero Beckers, Dennis Schuivens – Max Schümmer, Daniel Drießen, Andre Schornstein – Fabian Reimann.
Ohne Einsatz, aber auf der Ersatzbank: Chris Finken, Lars Strohwasser.

6 Punkte zum Auftakt

6 Punkte Wochenende zum Saisonstart

Zum ersten Spieltag waren beide Seniorenteams auf heimischer Anlage Gastgeber für den FSV Kraudorf-Uetterath. Bei bedeckter Wetterlage machte unsere zweite Mannschaft den Auftakt gegen die Reserve der Gäste. Lange blieb das Spiel ohne wirkliche Highlights. Das Team um Co-Trainer Schneider, der den in den Flitterwochen verweilenden Marcus Gröhe vertrat, hatte dennoch den längeren Atem und ging in der 81. Minute durch Sally Diallo in Führung und konnte diese über die Zielgerade bringen.

Gleich im Anschluss pfiff Schiedsrichter Maik Wende das Pflichtspieldebut von Trainer Boris Dost an. Der Aufsteiger aus Kraudorf wird von vielen Vereinen als mögliche Überraschung eingeschätzt und kann bei voller Besetzung auch starke Gegner ärgern. Primär hat sich die Offensive der Gäste in der letzten Saison Respekt verschaffen, hiervor mahnte auch Neu-Coach Dost vorab. Urlaubsbedingt fehlte unserer Elf eine Reihe von Spielern: Malte Bürgstein, Daniel Drießen, Jan van Daal, Jens Jansen und Philipp Keil.
Man kam gut ins Spiel. Gleich zu Beginn machte Andre Schornstein dem Aufbauspiel der Gäste einen Strich durch die Rechnung und eroberte den Ball in einem Zweikampf. Schornstein zog alleine aufs Tor zu und schloss sehenswert in den Winkel ab. Auch die Abwehr um Choudhary und Baum machte ihre Sache gut. Die schnellen Stürmer der Gäste konnten abgelaufen werden und durch kluges Verteidigen vom Tor von Schlussmann Kofferath ferngehalten werden. A-Jugendlicher Niklas Bönnen gab ebenso sein Pflichtspieldebut und konnte mehrfach durch vereiteln von Flanken durch seine Überlegenheit in der Luft glänzen.
Im Lauf der ersten Halbzeit war es vermehrt gefährlich im Strafraum der Gäste. Beckers traf gleich doppelt Aluminium und Reimann scheiterte am Schlussmann der Gäste. Kurz vor dem Pausenpfiff konnte Beckers eine Flanke auf Reimann bringen. Dieser köpfte in die Arme des Keepers. Schornstein erkannte die Situation und schob den abprallenden Ball über die Linie (43.).

Dost war zufrieden mit der Leistung seiner Elf, forderte allerdings mehr Konsequenz in der Rückwärtsbewegung sowie im Zweikampfverhalten.

Nach dem Halbzeitpfiff stellte Kraudorf um und ging offensiver in die Partie. Unsere Elf nutzte dies aus. Schornstein war auf Außen auf und davon, legte auf Reimann quer, dieser schob zum 3:0 ein. (49.)
Unserer Elf boten sich im Laufe der zweiten Halbzeit noch viele weitere Möglichkeiten um die Führung auszubauen. Erwähnenswert ist hier die Einwechslung von Chris Finken. Chris zog sich in der Wintervorbereitung einen Riss der Achillessehne zu und fiel so lange aus. Gestern gab Chris sein Comeback auf der Sechserposition und glänzte durch eine hundertprozentige Passquote.

Am kommenden Wochenende gastieren unsere Mannschaften bei VfL Übach-Boscheln.
Boscheln ist in der Kreisliga B3 von nahezu allen Vereinen als größter Favorit in Sachen Aufstieg gehandelt worden, konnte am ersten Spieltag jedoch lediglich ein Remis gegen den VfR Übach-Palenberg erspielen. Boscheln steht daher im Zugzwang und wird im Kampf um die drei Punkte alles geben. Wir zählen auf eure Unterstützung!
Die Termine:

SO 08.09.19 12:30 Uhr VFL II – Concordia II
SO 08.09.19 15:00 Uhr VFL I – Concordia I

Für die Concordia spielten:
Lukas Kofferath – Niklas Bönnen, Faisal Choudhary, Pascal Baum, Tim Schuivens – Dennis Schuivens (C.), Lars Strohwasser (65. Niroshen Panchalingam (75. Niroshen Panchalingam)) – Andre Schornstein, Gero Beckers, Max Schümmer, Fabian Reimann (88.)