Kategorie: Uncategorized

Sieg nach Aufholjagd

Am gestrigen Sonntag war unsere Erstvertretung zu Gast bei Rot-Weiß Frelenberg.

Bei herrlichem Sonnenschein pfiff Schiedsrichter André Francisco-Jungblut pünktlich um 15 Uhr zum Anstoß an. Es standen sich der Tabellenzweite, der in den vergangen 7 Spielen lediglich einmal patzte und Punkte liegen ließ und der Tabellensiebte gegenüber, welcher entgegen aller Erwartung mehrere Punkte im Laufe des ersten Saisonquartals liegen ließ. Anhand der Tabelle ging man somit als klarer Favorit ins Spiel.
Diese Favoritenrolle spiegelte sich dann auch auf dem Platz wieder. Bereits nach wenigen Minuten konnte Daniel Drießen nach Steilpass von Fabian Reimann den Torwart aussteigen lassen. Drießen, welcher lediglich zur Führung einschieben musste, traf den Ball nicht richtig, wodurch der Ball an der Querlatte abprallte. Unsere Elf kombinierte gut. Kurz darauf traf Niroshen Panchalingam per Fernschuss die Latte. Der Ball prallte ab und senkte sich direkt Richtung Torlinie. Unsere Anhänger brachen bereits in Jubel aus, welcher nicht lange anhielt. Schiedsrichter Jungblut entschied auf “Kein Tor!”.
In Minute 10 kam die Heimelf primär gefährlich in die Hälfte unserer Elf. Per Kopfball nach einer Ecke traf Joel Bessix zur enttäuschenden Führung für die Gäste. Dennoch behielt unsere Elf die Oberhand und erspielte sich mehrere Chancen. Schornstein, Beckers und Reimann scheitern mehrfach am gut parierenden Torwart der Heimelf.
Nach 30 Minuten spielte Dennis Schuivens, der nach längerer Verletzung sein Comeback als Innenverteidiger gab, einen fatalen Fehlpass auf Pascal Baum, dieser war gezwungen zu klären, erwischte dabei aber den Stürmer der Gäste, welcher im Strafraum zu Boden ging. Den fälligen Elfmeter verwandelte Gino Staas souverän zur 2:0 Führung. Dies ließ unsere Elf jedoch kalt. Man spielte konzentriert weiter. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte Andre Schornstein eine Ecke von Gero Beckers zum 2:1 Anschlusstreffer einköpfen. Während der Halbzeit ermutigte uns Trainer Elmar Unger, ruhig aufzuspielen, man bekomme seine Chancen noch zu Genüge. Unger sollte Recht behalten.
Kurz nach dem Anpfiff zu Halbzeit zwei konnte Malte Bürgstein Gero Beckers anspielen, welcher sich durch die Innenverteidigung der Gäste tankte und zum Ausgleich abschloss (48.). Nach 65 Minuten drängte unsere Elf mehr und mehr zur Führung. Andre Schornstein konnte den Außenverteidiger der Heimelf verladen, welcher Schornstein im Strafraum nur durch ein Foul stoppen konnte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Reimann zur 2:3 Führung. Fabian Reimann führt somit mit 11 Toren in 8 Spielen die Torjägerliste der B-Liga an. Stark!

Unsere Elf kam noch zu mehreren Chancen. Der für Reimann in Minute 78 gekommene Max Schümmer konnte Gero Beckers so schicken, dass dieser lediglich den Schlussmann der Heimelf vor sich hatte. Dieser ging am Torwart vorbei, wurde aber im letzten Moment von einem Frelenberger vom Ball getrennt. Frelenberg wurde lediglich durch einen Freistoß direkt vor dem Strafraum gefährlich.

Hut ab vor der Moral unserer Elf, einen 2:0 Rückstand zu drehen und sich somit den zweiten Tabellenplatz zu sichern.

Für die Concordia spielten:
Lukas Kofferath – Daniel Hartmann, Dennis Schuivens, Pascal Baum, Philipp Keil – Malte Bürgstein, Gero Beckers – Niroshen Panchalingam (57. Till Bürgstein), Daniel Drießen, Andre Schornstein – Fabian Reimann (78. Max Schümmer).
Ersatzbank: Jens Jansen, Jens Strohwasser, Marco Jansen.

Am kommenden Wochenende lädt die Concordia zu folgenden Partien ein:
So, 28.10. 13 Uhr Concordia II – FSV Kraudorf II
So, 28.10. 15 Uhr Concordia I – BC Oberbruch II

Während unsere Zweitvertretung noch ihrer Leistung hinterherläuft und auf die ersten Punkte wartet, geht es bei unserer Erstvertretung um das Verteidigen des zweiten Platzes und die Rolle als größter Konkurrent des SC Selfkant für sich zu behalten.
Unsere Teams freuen sich über regen Zuschauerzuspruch und begrüßen Sie herzlich auf unserer Anlage im Rodebachtal!

2. Tabellenplatz gefestigt

Am gestrigen Sonntag durfte man den VfR Übach-Palenberg im Rodebachtal begrüßen. Bei herrlichem Sonnenschein und warmer Temperatur für den sonst nass-kalten Oktober pfiff Schiedsrichter Lutz Zschiesche das auf 13 Uhr vorgezogene Spiel pünktlich an. Unsere Elf startete schwach, die Gäste aus Palenberg ebenso. Chancen waren Mangelware, durch Fehlpässe aus der Abwehr heraus im Spielaufbau konnte unsere Elf in der ersten Halbzeit keinen Druck auf die Gegner aufbauen.

Unsere Elf wirkte müde und ohne große Willenskraft, dieses Spiel für sich zu entscheiden. Nach einer guten halben Stunde ging ein Weckruf durch die Mannschaft. Gero Beckers erkämpfte sich an der Mittellinie den Ball und konnte nach einem Sprintduell mit dem Außenverteidiger der Gäste auf Daniel Drießen ablegen, welcher zur Führung einschob. Bereits Sekunden später musste unser Schlussmann den Ball aus den eigenen Maschen holen. Nach Fehlpass im Mittelfeld musste Max Apweiler die Viererkette verlassen und verlor einen Zweikampf gegen einen Übacher Offensivspieler. Apweiler ging mit Tempo hinterher und konnte den Übacher Spieler einholen. Dieser passte flach vors Tor, erwischte jedoch Apweiler, welcher durch ein Eigentor den Ausgleich für die Gäste erzielte. Lediglich durch einen Pass von Andre Schornstein über 30 Meter an der gesamten Hintermannschaft der Übacher vorbei auf Fabian Reimann wurde unsere Elf in Halbzeit zwei noch einmal gefährlich. Während der Halbzeitpause wurde unsere Elf von Trainer Unger geweckt. Der Siegeswille und der Ehrgeiz, die Verfolgerposition hinter dem SC Selfkant zu behalten, kehrte zurück. Unsere Elf startete besser, man konnte mehr Druck auf die Gegner ausüben. In Minute 54 kam Philipp Keil für Till Bürgstein, Andre Schornstein nahm dessen Position ein und konnte das Offensivspiel beleben. In Minute 59 war es Daniel Drießen, der sich vor dem Strafraum durchsetzen konnte und auf Schornstein ablegen konnte, welcher zur langersehnten Führung einschob. Kurz darauf konnte Gero Beckers einen Pass in die Schnittstelle auf Fabian Reimann spielen. Dieser schob abgeklärt zur 3:1 Führung ein und nimmt durch zehn Tore in sieben Spielen den ersten Platz in der Torjägerliste der Kreisliga B ein. Die Concordia wechselte noch zweimal. Jan van Daal kam in Minute 74 für Niroshen Panchalingam und Jens Strohwasser ersetzte den angeschlagenen Daniel Hartmann in Minute 89. In der Nachspielzeit konnte unsere Elf noch einmal gefährlich werden. Fabian Reimann gewann einen Zweikampf im Mittelfeld und zog aufs Tor zu, legte kurz vor dem Torwart auf den Mitgelaufenen Beckers ab. Ein Abwehrspieler der Gäste kam jedoch dazwischen und konnte klären. In der nächsten Woche gastiert man am Sonntag um 15 Uhr. Eine deutliche Leistungssteigerung ist notwendig, wenn man dort drei Punkte entführen möchte. Die Tabellensituation spricht deutlich für unsere Elf. Man gastiert als Zweitplatzierter beim Tabellensiebten. Auch in diesem Spiel freut man sich über Unterstützung von vielen mitreisenden Concorden. Für unsere Concordia spielten: Lukas Kofferath – Daniel Hartmann (89. Jens Strohwasser), Pascal Baum, Max Apweiler, Andre Schornstein – Malte Bürgstein, Gero Beckers – Till Bürgstein (54. Philipp Keil) , Daniel Drießen, Niroshen Panchalingam (74. Jan van Daal) – Fabian Reimann.

Anstosszeit vorgezogen

Am gestrigen Donnerstag verlor unsere Reserve das Heimspiel gegen die Reserve von Germania Bauchem.

Unsere Freunde aus Schalbruch waren zu Gast und tickerten live bei Fupa.

Das Ergebnis ist hier zu sehen:

https://www.fupa.net/spielberichte/fc-concordia-stahe-niederbusch-fc-germania-bauchem-6783168.html

Unsere Erste beginnt am Sonntag bereits um 13 Uhr.

 

Bittere Niederlage in letzter Sekunde

Am vergangenen Wochenende waren beide unserer Seniorenteams zu Gast beim VfL Übach-Boscheln. Nachdem sich am Freitagabend unsere Zweite bereits mit 3:1 geschlagen geben musste (Tor durch Florian Turtschan), galt es für unsere Erstvertretung, diese Schlappe wieder zu egalisieren und die lupenreine Siegesserie nicht abbrechen zu lassen. Roland Turtschan, welcher das Regiment an der Seitenlinie übernahm, musste bereits vor der Partie auf den erkrankten Andre Schornstein verzichten, konnte jedoch auf Jens Jansen und auf Markus Ranker zurückgreifen. Beide sind nach längerer Auszeit wieder zurück im Training. Unsere Elf startete schwach in die Partie, man stand tief und Boscheln hatte alle Zeit der Welt sich Chancen zu erspielen. Aus Halbzeit eins ist lediglich erwähnenswert, dass Torwart Lukas Kofferath die null durch unzählige Glanzparaden festhielt. Halbzeit zwei sollte zumindest durch Spannung und Kampf rund 60 mitgereiste Concorden überzeugen. Unsere Elf startete in diese Halbzeit mit deutlich mehr Biss. Nach gutem Pass von Till Bürgstein in den Lauf von Daniel Drießen konnte dieser kurz vor dem Tor querlegen wo Gero Beckers von gut 15 Metern aufs leere Tor zielen konnte und die Führung zum 0:1 erzielen konnte. (57.) Kurz darauf gab Markus Ranker sein Comeback und kam für Till Bürgstein. Verletzt musste dieser jedoch nach bereits 14 Minuten Einsatzzeit verletzt vom Platz. Für ihn griff Jens Jansen ins Geschehen ein. In Minute 77 konnte die Heimelf nach Durcheinander im Strafraum unserer Elf den Ball ins Tornetz setzen und zum Ausgleich treffen. Bereits Sekunden danach konnte unsere Elf sehenswert kontern. Niroshen Panchalingam schlägt aus dem Halbfeld eine perfekte Flanke auf Daniel Drießen, der über den Torwart köpft und zur erneuten Führung treffen kann. Unsere Elf kämpfte nun mit Mann und Maus um den Sieg. Bereits in der Nachspielzeit angelangt, passiert unglaubliches. Ein Boschelner tankt sich durch den Strafraum unserer Elf und wird dort von Pascal Baum zu Fall gebracht. Elfmeter in der zweiten Minute der Nachspielzeit! Kevin Pfeifer tritt gegen den bisher überragenden Schlussmann unserer Elf an und trifft zum Ausgleich. Unsere Elf, welche sich sicher war, dass Schiedsrichter Moll nun die letzte Aktion anpfeift, spielte einen letzten Konter. Die Heimelf aus Boscheln klärt zur Ecke. Nachdem ein Concorde im Strafraum der Gäste ein Foul zieht, kontern die Boschelner. Der Konter geht zunächst schief. Als Minute sechs der Nachspielzeit anbricht, gelangt der Ball auf den Boschelner Wagner, dieser behauptet den Ball an der Außenkante des Strafraums unserer Elf. Völlig aus dem Nichts zieht dieser ab und trifft den Winkel. Mit dem darauffolgenden Abpfiff musste sich unsere Elf nach imposanter Schlussphase mit 3:2 geschlagen geben. Bitter! Unsere Elf verfolgt nun von Platz zwei den SC Selfkant. Am kommenden Wochenende kann man sich diesem mit einem Sieg jedoch wieder nähern. Unsere Mannschaften freuen sich bei den folgenden Terminen auf Ihre Unterstützung auf heimischer Anlage: Am kommenden Donnerstag begrüßt unsere Zweitvertretung die Zweitvertretung der Germania aus Bauchem um 19 Uhr auf heimischem Rasen. Unsere Erstvertretung empfängt am Sonntag den VfR Übach-Palenberg bereits um 13 Uhr. Auf Wunsch unserer Elf wurde das Spiel auf Grund des Haarener Oktoberfests vorgezogen. Für unsere Elf spielten: Lukas Kofferath – Marco Jansen, Pascal Baum, Max Apweiler, Daniel Hartmann – Malte Bürgstein, Gero Beckers – Niroshen Panchalingam, Daniel Drießen, Till Bürgstein (59. Markus Ranker (73. Jens Jansen)) – Fabian Reimann (88. Philipp Keil).

Deutlicher Derbysieg

Am gestrigen Sonntag war die SG Gangelt-Hastenrath zu Gast auf unserem heimischen Platz in Niederbusch.

 

Bei bestem Derbywetter konnten sich rund 130 ZuschauerInnen für den fünften Spieltag der Concordia begeistern. Nach einer Fotosession in den neuen Trikots der Sponsoren Gerald Schuivens Bauunternehmung und der BMR energy solutions GmbH pfiff Schiedsrichter Jürgen Schmitz pünktlich um 15 Uhr zum Anstoß. Ein großes Dankeschön an die beiden Sponsoren, deren Trikots sich super machen, wie man anhand eines Blicks auf die Tabelle sicherlich feststellen kann!

 

Die Partie startete zunächst ausgeglichen, unsere Elf spielte zu kompliziert, die Gäste begannen lediglich damit, unser Spiel zu zerstören. Nach und nach fand unsere Elf ins Spiel, man wartete dennoch lange auf gute Torchancen. In Minute 44 konnte man dann endlich etwas Zählbares erreichen. Gero Beckers schickt Daniel Drießen mit einem Ball über 40 Metern über die Abwehrkette. Dieser wird im Sechszehner gelegt, der Schiedsrichter entscheidet auf Vorteil. Till Bürgstein erkämpft sich den Ball und legt ab auf Torjäger Fabian Reimann, dieser verwandelt gekonnt zur Führung zum 1:0. In der Halbzeitpause wies Elmar Unger daraufhin Geduld zu beweisen und nicht hektisch nach vorne zu spielen.

Dieser Anweisung wurde Folge geleistet. In Halbzeit zwei spielte man herausragenden Kombinationsfußball, die Gäste blieben chancenlos. In Minute 60 prallte nach einer Ecke ein Ball auf Daniel Drießen ab, dieser entschied sich von der rechten Ecke des Sechszehnmeterraums hart vor den Torwart zu spielen. Der Ball wurde von einem Gangelter zur 2:0 Führung abgefälscht. Kurz darauf konnte unsere Elf die Führung ausbauen. Till Bürgstein lauerte auf einen Pass der als Spielverlagerung der Gangelter gedacht war, konnte diesen erobern und sich zum Strafraum durchkämpfen. Als Gästetorwart Jan Schopphoven sich dazu entschied mit Bürgstein in den Zweikampf zu gehen, legte dieser quer und Reimann machte sein zweites Tor an diesem Tag perfekt. Ab diesem Punkt begann ein offenes Kreuzfeuer auf das Tor der Gäste, Schornstein scheiterte sehenswert an der Latte, Beckers´ Schüsse wurden nebens Tor abgefälscht, Malte Bürgstein köpft an den Pfosten, Panchalingam und Reimann scheitern am Torwart. Letztendlich konnte erneut der momentan stärkste Torjäger der Kreisliga B3 den Sieg zum 4:0 Endstand abrunden. Nach mehreren misslungenen Abschlüssen auf das Gangelter Tor gelangt der Ball zu Reimann, dieser schiebt aus gut 18 Metern ins kurze Eck zum Endstand ein. Unsere Elf zeigte sich als extrem überlegen im zweiten Durchgang und bleibt im fünften Spieltag weiterhin ohne Punktverlust. Durch eine starke Torausbeute von 20 Toren in 5 Spielen, die beste Defensive der Liga mit nur einem Gegentor und mannschaftlicher Geschlossenheit auf und neben dem Platz grüßt unsere Elf von Platz 1 in der Tabelle! Mit einem Differenzunterschied von zwei Zählern in der Tordifferenz hängt der SC Selfkant unserer Elf dicht an den Fersen. Am kommenden Wochenende gastiert man beim VfL Übach-Boscheln. Anstoß ist gegen 15 Uhr. Unsere Elf freut sich über regen Zuschauerzuspruch beim kommenden Auswärtsspiel!

 

Zur Galerie unserer Partners gelangt man über den folgenden Link: https://www.fupa.net/galerie/fc-concordia-stahe-niederbusch-sg-gangelt-hastenrath-289550/foto1.html

Für die Concordia spielten: Lukas Kofferath – Daniel Hartmann, Pascal Baum, Max Apweiler, Marco Jansen – Malte Bürgstein, Gero Beckers – Andre Schornstein, Daniel Drießen (63. Niroshen Panchalingam), Till Bürgstein (76. Philipp Keil) – Fabian Reimann. Ersatzbank: Jan van Daal, Jens Strohwasser.

 

Unsere Zweite Mannschaft verlor 2-4 gegen die Zweitvertretung der Wanderlust aus Süsterseel, beide Tore erzielte Florian Turtschan.