Starke Leistung gegen Kirchhoven

Am Mittwochabend empfing unsere Erste den A-Ligisten aus Kirchhoven auf dem Platz am Schulzentrum in Gangelt. Auf gutem Rasen und bei guten Lichtverhältnissen durch ein extrem helles Flutlicht konnte unsere Elf durch Kompaktheit und eine gute Mannschaftsleistung überzeugen. Nach taktischer Einweisung von Trainer Unger lies unsere Mannschaft die Gäste das Spiel machen. Die Gäste versuchten es ständig mit langen Bällen auf den aus der Mittelrheinliga gekommenen Oskar Tkacz und Alan Gebhardt. Die Verteidigung um Malte Bürgstein stand sicher. In Minute 29 war es Fabian Reimann, der nach Ecke von Gero Beckers und Kopfballverlängerung von Markus Ranker zur Führung einschieben konnte. Nach 40 Minuten konnten die Kirchhovener ausgleichen. Zwischenzeitlich hatten Schornstein und Panchalingam zwei hochkarätige Chancen vergeben.

Sekunden vor dem Halbzeit pfiff konnte Daniel Drießen eine Ecke von Beckers, welche in den Rückraum auf Drießen platziert war direkt nehmen und sehenswert in den Winkel aus gut 20 Metern abschließen und den Halbzeitstand auf 2:1 Schrauben.

Nach dem Seitenwechsel spielte unsere Elf weiter sicher.

Unger wechselte Till Bürgstein, Marco Jansen, Faisal Chaudhary und Tim Schuivens, der aus Birgden ins Rodebachtal zurückgekehrt war ein. Für diese mussten Dennis Schuivens, Max Schümmer, Markus Ranker und Philipp Keil weichen.

Nach 54 Minuten konnte Fabian Reimann nach herausragender Kombination mit Panchalingam und Drießen alles klar machen und am Torwart vorbei zur 3:1 Führung abschließen.
Unsere Elf zeigte eine starke Mannschaftsleistung, welche zum verdienten Sieg führte. Wir danken SV Blau-Weiß Kirchhoven für einen starken und fairen Testspielgegner.

Für die Concordia spielten:
Lukas Kofferath – Philipp Keil (46. Marco Jansen), Dennis Schuivens (46. Faisal Choudhary), Malte Bürgstein, Markus Ranker (46. Tim Schuivens) – Gero Beckers, Niroshen Panchalingam – Max Schümmer (46. Till Bürgstein), Daniel Drießen, André Schornstein – Fabian Reimann.
Es fanden in Halbzeit zwei mehrere Wechsel statt, die volle Distanz gingen Gero Beckers, Lukas Kofferath und Andre Schornstein.

Rückrundenvorbereitung

Unentschieden gegen Waldenrath

Am gestrigen Sonntag war unsere Elf zum ersten Testspiel für die kommende Rückrunde bei der Viktoria aus Waldenrath-Straeten zu Gast. Auf der neuen, tollen Anlage der Heimelf war man zunächst auf unbekanntem Terrain unterwegs. Ein großer Kunstrasenplatz machte der Elf, die gestern unter der Leitung von Co-Trainer Roland Turtschan antrat zunächst zu schaffen.
Roland Turtschan musste auf Verletzungen in der Viererkette reagieren. Max Apweiler, den bereits zum Ende der Rückrunde Knieprobleme plagten, bekam vergangene Woche einen Kreuzbandriss bestätigt. Pascal Baum fällt wenige Wochen aufgrund von Leistenbeschwerden aus. Die zentrale Innenverteidigung wurde so in Halbzeit eins von Max Schümmer, der gleichzeitig sein Startelf-Debüt gab, und von Dennis Schuivens ersetzt.
In Minute 5 konnte die Viktoria eine Unstimmigkeit in der Viererkette nutzen und Philipp Sentis schob so zur 1:0 Führung für die Heimelf ein.
Unsere Elf kam nach anfänglicher Holprigkeit immer besser ins Spiel. Nach 21 Minuten war es Kapitän Daniel Driessen, der sich im Mittelfeld durchsetzen konnte und Fabian Reimann so anspielen konnte, dass dieser gekonnt ins lange Eck zum Ausgleich einschob. Dieser Treffer ließ die Heimelf jedoch kalt, in Minute 30 konnte Jochen Dautzenberg einen Freistoß direkt verwandeln. Hendrik Beumers erhöhte nach 35 Minuten auf 3:1 für Waldenrath-Straeten.
Wie bereits vor dem Spiel geplant fanden in der Halbzeit einige Wechsel statt. Jens Jansen nahm die linke Verteidigerposition von Jan van Daal ein, Philipp Keil übergab den rechten Verteidiger an Marco Jansen. Till Bürgstein tauschte mit Markus Ranker, welcher auf die linke Offensivposition ging. Im Tor konnte Florian Turtschan sein Comeback feiern, dieser ist nach fast acht Monaten und einer schweren Ellenbogenverletzung zurück zwischen den Pfosten. Turtschan übernahm die Torwartposition von Lukas Kofferath.
Halbzeit zwei begann erneut mit einem leichten Chancengleichgewicht für die Heimelf, ehe unsere Elf begriff, dass doch noch etwas zu holen sei. Die Viktoria, die durch einige Wechsel geschwächt war, spielte weiter gut nach vorne, verteidigte jedoch teilweise zu offen.
Schornstein konnte auf der rechten Seite mehrere Gegner austanzen und fand Gero Beckers, der am zweiten Pfosten in Minute 65 zum 3:2 Anschlusstreffer einschob. Das Spiel wurde umkämpfter. Kurz vor Schluss konnten Markus Ranker, Daniel Drießen und Gero Beckers zu dritt die Hintermannschaft der Heimelf über 80 Meter auskontern. Drießen und Ranker gingen mit Tempo über rechts, während Beckers in der Mitte mitlief und auf einen Pass spekulierte. Drießen sah Beckers, welcher den Ball am Torwart vorbeilegte und zum Ausgleich einschob.

Wir danken der SV Viktoria Waldenrath-Straeten für ein sehr faires Testspiel und wünschen viel Erfolg im Aufstiegskampf in der Kreisliga A!

Für die Concordia spielten: Lukas Kofferath (46. Florian Turtschan) – Jan Van Daal (46. Jens Jansen), Max Schümmer, Dennis Schuivens, Philipp Keil (46. Marco Jansen) – Gero Beckers, Malte Bürgstein – Till Bürgstein (46. Markus Ranker), Daniel Drießen, Andre Schornstein – Fabian Reimann.

Hallengemeindepokal

Bitter Niederlage im Elfmeterschießen.

Am vergangenen Wochenende fand der Gemeindepokal in der Gangelter Halle statt. Am Samstag war zunächst unsere Alte Herren – Mannschaft gefordert. Diese konnte lediglich einen Punkt gegen die SG Gangelt-Hastenrath ergattern. Breberen konnte sich im Finale gegen die SVG BLS im Elfmeterschießen mit 2:3 durchsetzen.


Darauffolgend startete unsere Zweite Mannschaft in den Wettbewerb der Reservemannschaften. Die Reserve des SC Selfkant, der Titelverteidiger und auch einziger B-Ligist war favorisiert. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten beim 0:0 gegen die SG Gangelt – Hastenrath spielte man guten Fußball und konnte durch Kampf ein weiteres 2:2 Unentschieden gegen die SVG BLS ergattern. Breberen wurde mit 2:1 geschlagen. Bei einem Punkt gegen Selfkant im letzten Spiel stand man im Finale. Früh ging man in Führung, Selfkant kam jedoch stark zurück und unsere Zweite musste sich mit 1:3 geschlagen geben. Ein starker dritter Platz lässt auf mehr hoffen!

Am gestrigen Sonntag war dann unsere Erstvertretung gefordert. Trainer Unger stellte eine junge und agile Mannschaft auf und entschied sich für die Rautenformation. Malte Bürgstein und Niroshen Panchalingam übernahmen die Defensivposition, Gero Beckers und Daniel Hartmann die linke Seite, Andre Schornstein und Till Bürgstein die rechte Seite. Mit Max Schümmer und Fabian Reimann war die Offensivposition mit zwei abschlussstarken Stürmern besetzt. Lukas Kofferath war Schlussmann.
Der Start ins Turnier war etwas holprig, früh lag man gegen Gangelt zurück. Gangelt-Hastenrath spielte körperbetont. Till Bürgstein nutzte eine Lücke in Gangelts Abwehr und konnte ausgleichen. Kurz darauf konnte Andre Schornstein sich durch mehrere Gegner dribbeln und netzte zur Freude unserer Anhänger zur Führung ein. Gero Beckers machte kurz vor Schluss dann mit dem 3:1 alles klar.
Im nächsten Spiel war man gegen die SVG BLS gefordert, den Titelverteidiger. Schnell wurde klar, wer am gestrigen Tag den Ton angeben sollte. Unsere Mannschaft spielte klar und strukturiert. Durch Treffer von Gero Beckers und Daniel Hartmann konnte man mit 2:0 in Führung gehen. Der Gegner kam zwischenzeitlich auf 2:1 ran. Schnell sorgte unsere Elf jedoch für Klarheit. Fabian Reimann und Gero Beckers erhöhten auf den 4:1 Endstand.
Im dritten Spiel des Tages ging man gegen den Ausrichter SV Breberen in ein umkämpftes Spiel. Breberen hatte gegen die SG Gangelt-Hastenrath verloren und stand im Zugzwang. Breberen stand tief und riskierte nicht viel. Andre Schornstein konnte nach wenigen Minuten einen Solo zur Führung nutzen. Breberen glich schnell aus. Erneut war es Andre Schornstein, der in den letzten Sekunden für die Entscheidung sorgen konnte und an Torwart Michael Robertz vorbeischießen konnte und das Spiel für uns entschied.
Im letzten Spiel machte man dann eine grandiose Vorrunde, mit 6:0 deklassierte man den Gast aus Waldfeucht-Bocket in zwölf Minuten. Treffer von Fabian Reimann (2x), Gero Beckers, Andre Schornstein, Max Schümmer und Till Bürgstein sorgten für den Kantersieg. Besonders Till Bürgsteins Tor sorgte für Aufsehen. Der mit nach vorne gegangene Niroshen Panchalingam legte auf Bürgstein quer, dieser hatte zunächst vor den Ball mitzunehmen, entschied sich jedoch dazu, den Ball mit der Hacke am Torwart und zwei Verteidigern vorbei in die Maschen zu lenken.
Unsere Mannschaft stand somit gegen den SV Breberen im Finale. Nach einer derartigen Vorrunde ging man favorisiert in die Partie, ein Torverhältnis von 15:3 und kein Punktverlust sprechen für erfrischenden und dynamischen Hallenfußball.
Das Finale begann mit einem langsamen Herantasten beider Mannschaften, ehe es in der Schlussphase spannend wurde. Panchalingam schloss aufs Tor ab. Torwart Robertz hielt und lenkte den Ball zur rechten Seite. Dort stand Gero Beckers und schob zwei Minuten vor Schluss zur vielumjubelten Führung ein.
Ein Durcheinander nach einem Deckentreffer, aus dem eigentlich ein Freistoß resultieren sollte, mündete in einem Konter des SVB. Daniel Root konnte kurz vor Schluss den Ausgleich erzielen. Ein Lattenkracher von Beckers und mehrere Paraden von SVB-Torwart sorgten für Nervenkitzel in den letzten Sekunden.
Es ging ins Neunmeterschießen. Beckers und Reimann scheiterten am SVB-Schlussmann. Ebenso scheiterten die ersten beiden Schützen am Schlussmann der Concordia, Lukas Kofferath. Kofferath spielte ein überragendes Turnier, sollte unsere Defensive einen Zweikampf verlieren, war dieser ein wichtiger Rückhalt. Hechtete sogar außerhalb seines Strafraums in Kopfballduelle und grätschte vermehrt Bälle weg. Die letzten beiden Schützen sorgten für die Entscheidung. Schümmer setzte den letzten Schuss unserer Elf übers Tor und der SVB Schütze sorgte für den Sieg Breberens mit dem einzigen Treffer im Neunmeterschießen.

Abschließend hat man ein tolles Turnier gespielt und man wurde von allen Vereinen als die beste Mannschaft des Gemeindepokals ausgemacht. Mit einem Kaderdurchschnitt von 21,22 Jahren zeigte man ebenso jungen und dynamischen Fußball. Leider sollte es im Finale nicht zum Pokal reichen.
Wir bedanken uns beim SV Breberen für eine hervorragende Turnierleitung und Gastfreundschaft und gratulieren zum Gemeindepokalsieg!

Für die Concordia spielten folgende Spieler und erzielten folgende Anzahl an Toren:
Gero Beckers (5x), Andre Schornstein (4x), Fabian Reimann (3x), Till Bürgstein (2x), Max Schümmer (1x), Daniel Hartmann (1x), Niroshen Panchlingam, Malte Bürgstein, Lukas Kofferath.

Weihnachtsgrüße

Liebe Freunde, Gönner, Spieler und Spielerfrauen, Partner und Gegner des FC Concordia,

 

wir möchten den heutigen heiligen Abend dazu nutzen uns für die zahlreichen Projekte, eure Unterstützung und bei unseren Gegnern für die überwiegend fairen Partien des abgelaufenen Jahres 2018 zu bedanken!

 

Ohne das Ehrenamt und ganz besonders das Engagement eines jeden einzelnen von euch, wäre der Fußball als Volkssport Nummer eins nicht denkbar! Der Verein lebt von euch und ihr lebt für den Verein! Das sehen wir immer wieder aufs Neue! Und dafür sind wir sehr dankbar!

Wir blicken nicht nur sportlich auf ein erfolgreiches Jahr zurück! Mit der Durchführung des 40. Jugendhallenturniers und dem ersten Bubbleballturnier führen wir die Traditionen derer weiter, die die Concordia zu einem Ort der gesellschaftlichen Integration gemacht haben! Mit der neu gegründeten Bambinimannschaft sind wir froh, auch hier wieder einen wertvollen Teil in der Entwicklung unserer Jugend voran treiben zu dürfen!

Wir freuen uns auf das Jahr 2019, die vielen gemeinsamen Stunden, die wir miteinander verbringen werden, zahlreiche Projekte, die gemeinsam angepackt werden.

Wir wünschen euch und euren Familien eine geruhsame Weihnachtszeit und einen guten Start in das neue Jahr und bedanken uns für eure Unterstützung!

Euer Vorstand & Jugendvorstand

 

 

Rückschnitt/ Grünpflege

Am heutigen Samstag trafen sich Mitglieder des Vorstands, der Mannschaften und gute Geister, um am Fangzaun eine Schneise zum Schutz des Zaunes zu schlagen.  Mit der Zeit nagen die wuchernden Äste immer mehr am Fangzaun, sodass in Absprache mit dem Bauhof der Gemeinde der Rückschnitt durchgeführt wurde. Wir möchten uns auch ganz herzlich beim Bauhof für die zur Verfügung gestellten Gerätschaften bedanken.

Ebenso ein Dank geht an Franz Feck und Peter Ranker, die sich auch ausserhalb solcher geplanten Aktionen immer wieder um unsere Platzanlage kümmern. 

Platzpflege am kommenden Samstag

Liebe Freunde der Concordia,

am kommenden Samstag findet ab 9 Uhr eine Häckselaktion zum Schutz des oberen Fangzaun (Wasserwerkseite) statt.

Wir würden uns freuen, die ein oder andere helfende Hand begrüßen zu dürfen!

 

Euer Vorstand